Ohrenschmerzen – HNO Berlin | HNO Charlottenburg | Dr. med. Ernst
2326
post-template-default,single,single-post,postid-2326,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen

HNO Arzt Berlin Charlottenburg Ohrenschmerzen

Frische Zwiebeln mit Wurzeln. © DirkRietschel, istockphoto.com

Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen

Ohrenschmerzen

Kennen Sie diese Situation? Ihr Kind weint in der Nacht, weil es Ohrenschmerzen hat. Wie können sie ihm nun auf die Schnelle helfen? Ein altes Hausmittel, um die Schmerzen zu lindern – und um eventuell „Schlimmeres“ wie eine Mittelohrentzündung zu verhindern –, ist der Zwiebelwickel. Er kann Hilfe leisten, bevor man zu anderen Medikamenten wie Antibiotika greifen muss. Wie die Zwiebel gegen Ohrenschmerzen helfen kann, erklären wir in diesem Blog-Beitrag.

Die Wirkung der Zwiebel gegen Ohrenschmerzen

Die Zwiebel ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lauch. Sie schmeckt nicht nur gut und verleiht so manchem Gericht die passende Würze, sondern sie ist auch ein altes, natürliches Heilmittel. Als solches hat es – neben dem Einsatz in der Küche – ebenfalls lange Tradition.

Die Zwiebel enthält ätherische Öle, Senföle und Lauchöle sowie die Schwefelverbindung Alliin. Jeder, der schon mal eine Zwiebel geschnitten hat, weiß, dass sie recht „scharf“ ist und Sekrete lösen kann. Sie bedingen Tränenfluss und bringen auch die Nase zum Laufen. Diese Wirkung können Sie nutzen, um Sekrete im Mittelohr zu verflüssigen und sie zum Ablaufen zu bringen.

Weiterhin hat die Zwiebel antimikrobielle, antibakterielle und antifungizide Eigenschaften. Das bedeutet, dass sie das Wachstum von Bakterien, Viren und Pilzen hemmen und Entzündungen eindämmen kann.

Zwiebelwickel / Zwiebelsäckchen selbst machen
Rezept für die kalte Anwendung

Hacken Sie eine Zwiebel sehr klein und wickeln Sie die Stückchen in Küchenpapier oder in einem sauberen Stück Stoff ein (z.B. ein Leinentuch, ein Leinensäckchen oder eine Baumwollsocke). Legen Sie den Wickel mit den rohen Zwiebelstücken (auf Wunsch können Sie diese auch noch mit einem Nudelholz zerquetschen, damit die Öle besser austreten) nun für eine halbe Stunde direkt hinter Ihr Ohr. Fixieren können Sie ihn mit einem Stirnband oder einer Mütze. Die Prozedur kann mehrmals täglich wiederholt werden.

Rezept für die warme Anwendung

Da bei Schmerzen Wärme generell eine wohltuende Wirkung haben kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Wirkung des Zwiebelsäckchens mit Wärme zu verstärken. Dazu fertigen Sie das Zwiebelsäckchen wie oben beschrieben an und stellen es vor der Anwendung in eine feuerfeste Schale und diese in einen Kochtopf. Füllen Sie etwas Wasser ein und bringen Sie dies zum Kochen, während Sie einen Deckel auf den Topf setzen. Ist das Zwiebelsäckchen warm (nicht heiß!), nehmen Sie es aus dem Topf und drücken es vorsichtig zusammen, so dass der Saft austritt. Legen Sie es nun auf das schmerzende Ohr. Schneller geht es, wenn Sie den Wickel kurz im Backofen erwärmen – oder sich zusätzlich eine Wärmflasche auf das Ohr legen. Bewährt hat es sich auch, sich mit dem Zwiebelwickel vor eine Infrarotlampe zu setzen.

HNO Arzt Berlin Charlottenburg Ohrenschmerzen

© Photo by Gaelle Marcel on Unsplash

Dennoch wichtig: Der Gang zum Arzt

HNO Arzt Berlin Charlottenburg: Dieses Hausmittel kann gut dabei helfen, Ohrenschmerzen zu lindern oder zum Verschwinden zu bringen.

Sollten die Schmerzen jedoch anhalten und eine Hörminderung, Ohrgeräusche (Tinnitus), Schwindel oder Fieber hinzukommen, sollten Sie auf jeden Fall einen Termin bei uns vereinbaren. Wir untersuchen, woher Ihre Ohrenschmerzen kommen, und legen eine entsprechende Behandlung fest.

Dr. Kathrin Ernst

HNO Arzt Berlin: Ihr Hals-Nasen-Ohrenarzt mit Behandlungsverfahren aus Schulmedizin und Naturheilkunde. Ihr Ansprechpartner bei Problemen wie Schwindel, Tinnitus, Allergien, uvm.

Unsere Beratung wird nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Sie ersetzt auf keinen Fall eine ärztliche Diagnose und Behandlung, dient ausschließlich Ihrer Information und soll weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung auffordern. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen immer an Ihren Arzt! Weiterhin warnen wir vor Selbstmedikation. Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer eigenständigen Auswahl und Anwendung bzw. Veränderung oder Absetzung von Medikamenten, sonstigen Gesundheitsprodukten oder Heilungsverfahren verwendet werden. Bitte fragen Sie hierzu immer Ihren Arzt oder Apotheker!